Richtig entrümpeln - Entrümpelungen - Haushaltsauflösungen - Wohnungsauflösungen in ganz NRW- Entrümpelungsprofis NRW
1
post-template-default,single,single-post,postid-1,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.5,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Richtig entrümpeln

Richtig entrümpeln

Bei der Entrümpelung können auch Schätze zum Vorschein kommen. Daher imemr aufpassen und Ratschläge beachten. Die Entrümpelungsprofis helfen Ihnen gern.

Entrümpelungen, Haushatsauflösungen, Wohnungsauflösungen und das alles Umweltbewußt

 

Was versteht man unter einer Entrümpelung?

 

Im Laufe der Zeit sammelt sich in einer Wohnung sehr viel an. Was einmal einen ganz besonderen Wert hatte, ist inzwischen altmodisch oder uninteressant geworden. Für viele Menschen ist ein Umzug oder eine Renovierung der richtige Zeitpunkt für die Entrümpelung.

Sich von alten Dingen zu trennen und in der Wohnung Ordnung zu machen, schafft nicht nur neuen Platz, sondern kann auch Balsam für die Seele sein. Bei einer Entrümpelung trennen Sie sich nicht nur von alten Dingen, sondern häufig auch von Ballast, der schwer auf der Seele liegt.

 

Der beste Anfang für die Entrümpelung

 

Am besten ist es, die Entrümpelung im Keller, auf dem Dachboden oder im Abstellraum zu beginnen. Ein geplanter Umzug oder eine Renovierung sind die beste Zeit, auch einmal solche Dinge in Angriff zu nehmen. Wichtig ist natürlich auch hier, dass Sie die ganze Entrümpelung mit System angehen. Schon bei einer ersten Durchsicht werden Sie erstaunt sein, was sich in Regalen und alten Kleiderschränken alles findet. Angefangen von Ramsch und unnötigen Dingen bis hin zu kleinen Schätzen ist alles möglich. Viele Dinge, die noch funktionsfähig sind, können sogar Ihr finanzielles Budget noch ein wenig aufbessern. In diversen Kleinanzeigenportalen oder auf eBay finden sich vielleicht noch Liebhaber für Dinge, die Sie nicht mehr benötigen. Schon allein aus diesem Grund sollten Sie mit der Entrümpelung nicht erst beginnen, wenn der Umzug direkt vor der Tür steht. Lassen Sie sich Zeit und gehen Sie alles in Ruhe an.

 

Wohin mit dem Sondermüll?

 

Nicht selten lagern in Kellern und Abstellräumen auch noch Altlasten, die über den Sondermüll entsorgt werden müssen. Das können alte Farben und Lacke genauso sein wie Gartenchemikalien oder spezielle Reinigungsmittel. Solche Dinge gehören nicht in den Hausmüll. In den meisten Städten und Gemeinden gibt es aber einen Recyclinghof, wo Sie solche Dinge abgeben können. Das gilt übrigens auch für alte Elektrogeräte, wie zum Beispiel Computer, Fernseher oder Wasserkocher. Nichts für die Entrümpelung oder den Wertstoffhof sind dagegen alte Batterien oder Akkus. So etwas geben Sie am besten dem Handel zurück. Viele Geschäfte haben in ihrem Eingangsbereich eine Box dafür stehen. Haben Sie im Keller noch alte Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen liegen? Auch so etwas gehört in die Sondermüllannahmestelle.

 

Wohin mit dem Sperrmüll?

 

Da nicht jeder die Möglichkeit hat, seinen Sperrmüll aus der Entrümpelung zum Recyclinghof zu bringen, bieten die meisten Städte und Gemeinde eine Abholung an. Diese Abholung muss allerdings beantragt werden. Wer seinen Sperrmüll einfach so auf die Straße stellt, muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. Die Kosten für die Abholung sind dagegen sehr gering.

 

Eine neue Chance für alte Kleider

 

Kleidung, die für Sie ihren Reiz verloren hat, muss nicht unbedingt im Rahmen der Entrümpelung entsorgt werden. Es gibt viele Menschen, die sich über Ihre alten Kleider und Möbel freuen. Sie können Ihre alten Kleider in einem Laden für gebrauchte Kleidung abgeben oder auch als Spende an eine gemeinnützige Institution verschenken. Sperrige Gegenstände, wie Möbel oder funktionierende Elektrogeräte werden häufig von den Organisationen abgeholt, um sie nach einer technischen Überprüfung an bedürftige Menschen weiterzureichen. Gegenstände, die nicht mehr für die Weiterverwendung geeignet sind, holen Gemeinden oder städtischen Entsorgungsunternehmen gegen eine geringe Gebühr bei Ihnen zu Hause ab.

 

Professionelle Unternehmen für die Entrümpelung

 

Für eine Entrümpelung gibt es viele Gründe. Nicht immer steckt ein Umzug oder eine Renovierung dahinter. Immer häufiger hinterlassen auch Mieter ihren Abfall beim Auszug in der Wohnung. Die Entrümpelung solcher Wohnungen überlassen Sie am besten einem professionellen Unternehmen. Die Mitarbeiter sind mit solchen Fällen vertraut und arbeiten schnell und rigoros. So haben Sie am schnellsten die Möglichkeit, Ihre Wohnung wieder zu verwenden.
Angesagt sind professionelle Unternehmen für die Entrümpelung aber auch dann, wenn Hinterbliebene eine Wohnung von lieben Angehörigen räumen müssen. Diese Unternehmen begutachten bei einer Vorbesichtigung die Räumlichkeiten und können oft schon Auskunft darüber geben, welche Kosten auf den Auftraggeber zukommen. Nicht selten verwerten Firmen aber auch den Hausrat und verrechnen den Gewinn mit den Kosten. Das Unternehmen bestätigt nach der Entrümpelung die ordnungsgemäße Entsorgung aller Gegenstände aus der Wohnung und den anderen Räumlichkeiten.

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.